Regensburg

Regensburg - Altertum und Neuzeit reichen sich harmonisch die Hände

Auch wenn für manche der eigene Geografieunterricht schon ein paar Jährchen her ist - Auf die Frage, welche Stadt am nördlichsten Punkt der Donau liegt, kommt es bei Groß und Klein wie aus der Pistole geschossen: Regensburg. Das weiß man eben. Dass die Donau 2888 Kilometer lang ist, die Nebenflüsse Naab und Regen heißen und im Stadtgebiet von Regensburg zwei Donauinseln liegen hat wohl nicht jeder sofort parat. Und doch verbirgt sich hinter dieser außergewöhnlichen Stadt Regensburg so viel mehr Geschichtliches, Kulturelles und neuzeitlich Interessantes.
Die in Ostbayern gelegene kreisfreie Großstadt ist hinter München, Nürnberg und Augsburg nicht nur viertgrößte Stadt Bayerns, sie ist zudem Universitäts- und Hochschulstadt, UNESCO-Welterbestadt, Wirtschaftsstandort mit Entwicklungskompetenz und Bischofssitz der Diözese Regensburg.
Die Geschichte Regensburgs verläuft über 2000 Jahre. Aus den ersten Siedlungsspuren im 5. Jahrhundert vor Chr. entsprang das heutige Regensburg mit historischem Stadtkern, den engen fahrrad- und autofreien Gassen, zahlreichen Kapellen und Patrizierhäusern. Als Top-Ziel unter deutschen Städtetouristen bietet Regensburg in den Segmenten Hotel, Restaurant und Veranstaltung eine vielfarbige und individuell kreierbare Angebotspalette. Regensburg lädt ein zum Verweilen. Für Jung und Alt, für Familien, Singles. Und wie könnte es anders sein, selbstverständlich auch für Verliebte jeden Alters.

Sehenswürdigkeiten, Freizeit, Sport - Die perfekte Mischung machts

Regensburg ist auch die Stadt der Museen, Kirchen und Klöster. Ein Stadtrundgang durch Regensburg versetzt den Besucher in eine andere, fast vergessene Welt. Der Brückenturm am Eingang der Stadt, die zwei mächtigen Salztadel, der Rathausplatz mit dem Alten Rathaus und dem erst später hinzugefügten Reichsaalbau, so wie dem Haidplatz, den unzähligen schmucken Bürgerhäusern und nicht zu vergessen, den St. Peters Dom mit seinen markanten Zwillingstürmen.
Dennoch, Regensburg ist weitaus mehr als nur eine mittelalterlich faszinierende und vielfältige Stadt an der Donau. Auch wenn es im ersten Moment nicht so scheinen mag, aber das Leben in Regensburg bietet die Vorzüge einer bunten Großstadt. Ob ausgedehnte Shoppingtouren oder der Abstecher ins Nachtleben. Für jeden Geschmack ist das Passende dabei. Neben großen Live-Konzerten können sich Unternehmungslustige in zahlreichen Kneipen, Bars, Restaurants und Kinos abwechslungsreich amüsieren. Ob im "Dombrowski" mit seinem anhängigen kleinen Underground-Club, in der Kult-Kneipe "Banane", im "Murphys Law" oder in den anderen urigen Kneipen im Herzen der Stadt. Abwechslungsreiches und aufregendes, bayrisches Nachtleben gibt es nicht nur in der Landeshauptstadt. Zudem stehen im Veranstaltungskalender der Stadt mit den über ihre Grenzen hinaus bekannten "Regensburger Domspatzen" derzeit 1615 Veranstaltungen wie Comedy, Theater oder Musicals. Für Sportinteressierte bietet Regensburg neben vielen regionalen Wettkämpfen im Rudern, Handball, Radsport und in der Leichtathletik (Regensburg-Marathon), mit der Armin-Wolf-Arena, Deutschlands größtes Baseballstadion. Austragungsort des World Baseball Classic 2013 und mehreren Spielen der Baseball Welt- und Europameisterschaften 2009 und 2014.
Für Gäste, die möglichst viel und intensiv von Regensburg erleben wollen, bietet die Stadt mit dem mittelalterlichen Flair gute Hotels und Pensionen in allen Preis- und Leistungskategorien. Dann können auch mehrstündige Museumsbesuche, Stadtführungen und Ausflugs- und Stadtrundfahrten auf der Donau zu einem entspannten Genuss werden. Ohne Zeitdruck.

Wirtschaft und Kinderfreundlichkeit schließen einander nicht aus

Regensburg liegt unbestritten in einem der schönsten Landstriche Deutschlands. Viele Jugendliche und Familien mit Kindern zieht es verständlicherweise nach Regensburg. Sei es, um zu studieren oder fest ansässig zu werden. In eine Stadt, die als erste bayerische Stadt von der UNICEF die Auszeichnung "Kinderfreundliche Kommune" erhalten hat.
Neben der Land- und Forstwirtschaft bieten das verarbeitende Gewerbe in den Bereichen Automobilbau und -zulieferung, so wie im Maschinenbau, im Segment der Mikroelektronik und der Elektrotechnik vielfältige Beschäftigungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Auch Zukunftsbranchen wie IT und Sensorik, Biotechnologie und Energietechnik werden von der Stadt aktiv gefördert.
Neben den Berühmtheiten und Ehrenbürgern der Stadt Franz Josef Strauß und Joseph Ratzinger (emeritierte Papst Benedikt XVI) lässt die ansteigende Zahl der Touristen die Visitenkarte der Donaumetropole mehr und mehr in neuem Glanz erstrahlen.
Regensburg. Eine Stadt lädt nicht nur ein zum Verweilen, sondern auch zum Bleiben!

In Kooperation mit:

Für mehr Informationen zu wo.de senden Sie uns bitte eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular: