Top 5 Restaurants in Munster
Top 5 Hotels in Munster
Top 5 Events in Munster

Museumslandschaft Münster - Geschichte, Kunst und Kultur erleben

Münster befindet sich in Nordrhein-Westfalen an der Aa und liegt zwischen Osnabrück und Dortmund. Als geschichtsträchtige Universitätsstadt beherbergt die kreisfreie Metropole eine große Anzahl an Museen mit unterschiedlichen Themenbereichen. Neben archäologischen sowie historischen Ausstellungen können Interessierte in Münster auch mehrere Glypotheken mit künstlerischen Werkstücken sowie naturkundliche Museen besuchen. Zudem ist Münster Sitz eines katholischen Bischofs und bietet auch die Möglichkeit, religiös orientierte Ausstellungen zu besichtigen.

Stadtmuseum Münster – die Geschichte der Metropole

Im Stadtmuseum Münster an der Salzstraße wird die gesamte Geschichte der westfälischen Großstadt auf 2500 Quadratmetern dargestellt. Zu den Themenbereichen zählen hier die Historie, Kulturelles und Kunst. Gegründet wurde das Stadtmuseum 1979.

Abgerundet wird das Angebot der stetigen Sammlung durch wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen.

Besucher des Stadtmuseums können während eines Rundganges gegen eine Leihgebühr Multimediaguides nutzen oder nach Vereinbarung an Führungen teilnehmen.

LWL-Museum für Kunst und Kultur – eine der größten Sammlungen Westfalens

Ebenfalls kunst- und kulturgeschichtlich orientiert ist das LWL-Museum für Kunst und Kultur am Domplatz. Hier befindet sich eine der größten Sammlungen Westfalens zu diesen Themenbereichen.

Das mittlerweile über 100 Jahre alte Museum beherbergt knapp 450.000 verschiedene Objekte. Seit dem Umbau im Jahr 2014 erstreckt sich die Anlage auf 7500 Quadratmetern und schafft durch die Verbindung des Altbaus mit dem modern und architektonisch anspruchsvoll gestalteten Neubau eine tolle Atmosphäre für Besucher. Wechselnde Sonderausstellungen finden in insgesamt 6 separierten Räumlichkeiten Platz.

Das LWL-Museum für Kunst und Kultur ist barrierefrei zugänglich und bietet an jedem zweiten Freitag im Monat kostenlosen Zugang zu allen Objekten bis 22.00 Uhr.

Führungen finden üblicherweise an den Wochenenden zum Eintrittspreis statt.

Kunstmuseum Picasso – einzigartig in Deutschland

Ein kleines Highlight der Museumslandschaft von Münster stellt das Kunstmuseum Pablo Picasso am Picassoplatz dar. Im Jahr 2000 eröffnet, stellt die Anlage das bisher einzige Museum in Deutschland des bekannten Künstlers dar. Die weltweit einmalige Sammlung besteht aus rund 800 Lithografien Picassos und wird ergänzt durch wechselnde Sonderausstellungen mit Werken der klassischen Moderne von Matisee oder Chagall.

Museum für Archäologie

Kunsthandwerk antiker Kulturen finden Interessierte im Archäologischen Museum der WWU am Domplatz. Die Sammlung umfasst Werke orientalischer Kulturen sowie Ausstellungstücke von Kulturen aus dem Mittelmeerraum. Die originalen Sammlungen werden für Lehre und Forschung von der Universität genutzt, stehen aber dennoch Besuchern des Museums zur Veranschaulichung bereit.

Museen der Westfälischen Wilhelms-Universität in der Pferdegasse

Für geologisch und petrologisch Interessierte lohnt sich der Besuch im Geomuseum der WWU Münster in der Pferdegasse. Seit der Gründung im Jahr 1824 fanden zuletzt 2012 größere Umbauten der Anlage statt, um Gesteine, Mineralien, Erze und Kristalle adäquat präsentieren zu können.

Thematisch bietet sich ein Einblick in die Entwicklung der Erde seit ihrer Entstehung und Fossilien verschiedener Lebewesen schaffen eine interessante Darstellung der Evolution.

Angeschlossen an das Institut für neutestamentliche Forschungen ist das Bibelmuseum der WWU in der Pferdegasse. Veranschaulicht wird hier die Geschichte der Bibel anhand von etwa 400 einzelnen Exponaten.

Freichlichtmuseum Mühlenhof – Geschichte hautnah erleben

Insbesondere während der wärmeren Jahreszeit ist das Freilichtmuseum Mühlenhof in Sentrup ein beliebtes Ausflugsziel. Das Museumsdorf nahe des Aasees und der Allwetterzoos besteht überwiegend aus historischen Bauten des 17. - 19. Jahrhunderts sowie aus einigen detailgetreuen Rekonstruktionen. Die rund 6 Hektar große Anlage stellt die typische Lebensweise der damaligen Bewohner Westfalens dar. Bekanntheit erlangte hier die aus dem Emsland stammende Bockwindmühle. Besucher können hier unter anderem eine Schmiede, ein Backhaus, eine Mühle, die Kapelle, das Schuhmacherhaus und eine Schreinerei besichtigen. Für besondere Atmosphäre sorgen Darstellungen wie echtes Herdfeuer, der begehbare Dorfladen und die Vorführung von Handwerksarbeiten. Zum Freichlichtmuseum gehört auch ein uriges Café, der Dorfkrug.

Der Mühlenhof ist Veranstaltungsort verschiedener saisonaler Events wie dem Handarbeitstag mit spannenden Workshops im Klöppeln, Spinnen oder Weben sowie dem jährlichen westfälischen Weihnachtsmarkt. Für Familien mit Kindern, Schulklassen und Reisegruppen sind gesonderte Führungen durch das Freichlichtmuseum möglich.

Für Tierfreunde - Pferdemuseum im Allwetterzoo

In der Region um den Allwetterzoo Münster befinden sich neben dem Mühlenhaus noch mehrere Museen zu interessanten Themen.

Direkt an den Tierpark angeschlossen ist das Westfälische Pferdemuseum. Auf etwa 1000 Quadratmetern wird hier die Kulturgeschichte des Pferdes veranschaulicht. Zum Angebot zählen außerdem verschiedene Interaktionen wie Sattelreiten und Animationsfilme werden gezeigt.

In einer Arena finden wechselnde Veranstaltungen wie Pferdeshows statt.

Zum Museum gehörig ist auch ein Pferdepark, der besonders für Kinder interessant ist. Hier können die verschiedenen Pferderassen in ihrer Lebensweise hautnah bestaunt werden.

Museum für Naturkunde – die Entstehung der Welt

In unmittelbarer Nähe des Allwetterzoos ist das LWL-Museum für Naturkunde ansässig.

Zu den absoluten Highlights gehören hier die ausgestellten Überreste von Dinosauriern wie das knapp 16 Meter lange Skelett eines Tyrannosaurus Rex. Außerdem werden weitere Exponate aus den Themenbereichen der Geologie und Biologie gezeigt.

Die Dauerausstellungen bestehen im LWL-Museum für Naturkunde aus dem Bereich über Dinosaurier, dem Bereich über die Lebensweise und Kultur der Plainsindianer und einer Darstellung der Artenvielfalt Westfalens mit fünf eigenen Teilbereichen für verschiedene Lebensräume wie Feld und Gewässer. Zudem werden aktuelle Themen wie der Klimawandel aufgegriffen. Ergänzt wird das Angebot an Exponaten durch wechselnde Sonderausstellungen im geologischen und biologischen Bereich.

Das LWL-Museum für Naturkunde ist im Besitz des des größten gefundenen Ammoniten der Welt, dem Parapuzosia seppenradensis. Das eindrucksvolle Fossil mit einem Durchmesser von 174,2 Zentimetern befindet sich zur Besichtigung im Museumsfoyer.

Planetarium – gestochen scharf im Weltall

Angeschlossen an das Naturkundemuseum ist das zugehörige Planetarium, welches seit dem Umbau 2010 das bildschärfste klimatisierte Kosmokino Europas darstellt.

Besucher können hier Sterne, Planeten und besondere astronomische Ereignisse von modern und bequem ausgestatteten Sitzgelegenheiten aus betrachten.

Beliebt sind hier diverse Vorführungen wie „Reisen durch das Universum“ oder „Spaziergänge auf dem Mars“. Aktuell laufende Programme können auch von Reisegruppen oder Schulklassen gebucht werden.

Rathaus Münster mit Friedenssaal – historisch bedeutsam

Ein imposantes Beispiel für die Gotische Baukunst stellt das Rathaus von Münster am Prinzipalmarkt dar. Mit eingeschlossen ist hier der Friedenssaal, welcher 2008 vollständig restauriert wurde. Als Schauplatz von historisch bedeutsamen Ereignissen wie der Beschwörung des Spanisch-Niederländischen Friedens von 1648 bietet das Rathaus seinen Besuchern die Möglichkeit, in die Historie Westfalens einzutauchen und über eine Audioführung viel Interessantes zum Bauwerk und den einzelnen geschichtlich relevanten Ereignissen zu erfahren.

Villa ten Hompel

Einen kleinen Einblick in die Geschehnisse während des Zweiten Weltkrieges und deren Folgen erhalten Besucher der Villa ten Hompel am Kaiser-Wilhelm-Ring. Das ehemalige Wohnhaus eines Zementfabrikarbeiters ist aktuell Schauplatz der Dauerausstellung „Geschichte – Gewalt – Wissen“. In Anlehnung an die Geschichte des Hauses wird hier pietätvoll von den Verbrechen während des Krieges bis hin zur Aufarbeitung berichtet. Öffentliche Führungen finden monatlich und nach Absprache statt.

Das Beste in meiner Nähe

Was ist los in meiner näheren Umgebung? Hier haben wir die Infos für Sie! Wir zeigen die nächstgelegenen Restaurants, Top Hotels, interessante Museen und spannende Events. Mit Klick auf einen Unterpunkt direkt zum Angebot, mit Klick auf das Bild direkt in die Kategorie! Dazu der Link zu den wo.de-City-Infos. Es gibt viel zu entdecken – los geht’s!

In Kooperation mit:

Für mehr Informationen zu wo.de senden Sie uns bitte eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular: