Top 5 Restaurants in Frankfurt am Main
Top 5 Hotels in Frankfurt am Main
Top 5 Events in Frankfurt am Main

Natur, Architektur und Komische Kunst: Die Museumslandschaft von Frankfurt an Main

Bei den Museen in Frankfurt am Main ist für jeden etwas dabei. Es gibt etwa 60 große und kleine Ziele, die ein breites Spektrum an Interessen abdecken.

Das DialogMuseum - hier gibt es nichts zu sehen!

Ein breites Spektrum an Sinnen werden Sie beim DialogMuseum brauchen. Im Gegensatz zu fast allen anderen Museen in Frankfurt am Main wie auch in ganz Deutschland gehört das Sehen dabei allerdings nicht dazu. Denn alle Ausstellungsräume sind völlig lichtlos.

Bei diesem "Dialog im Dunkeln" werden Sie von blinden Museumsführern durch die Welt geführt, die für die Guides immer und überall alltäglich sind. In 60 Minuten werden Sie blind durch vier Erlebnisräume geführt und erleben beispielsweise einen Park, eine Bar und einen Stadtbummel. Sie "sehen" diese Welten ausschließlich mit Ihrem Tastsinn, Ihrem Gehör und Ihrer Nase.

Wenn Sie noch mehr erleben wollen, greifen Sie einfach auf die 90-minütige Spezialtour zurück. Hier erleben Sie sechs Museumsräume und dabei unter anderem eine Bootsfahrt. Natürlich auch in völliger Dunkelheit.

Sie entdecken auf diesen Touren sicherlich einige neue Dinge, die Ihnen so noch nicht aufgefallen sind. Für viele wird sicher auch der offene Dialog mit Blinden und Menschen mit Einschränkungen etwas Neues sein. Denn dieses außergewöhnliche Museum in Frankfurt am Main dient nicht allein dem Spaß Ihrer Besucher, sondern soll den Dialog mit den Betroffenen fördern.

Caricatura Museum Frankfurt - Lachen ist hier Pflicht!

Wer Museen für langweilig hält und vielleicht Angst im Dunkeln hat, könnte beim lustigsten Museum in Frankfurt am Main eine spannende Alternative finden. Die größte Stadt Hessens rühmt sich, die meisten Satiriker pro Quadratmeter zu bieten. Das Caricatura – Museum für Komische Kunst zeigt Werke der Neuen Frankfurter Schule, die sicherlich auch Sie zum Schmunzeln bringen.

Dank der häufig wechselnden Ausstellungen gibt es immer wieder neue Zeichnungen zu sehen. Dazu zählen Werke von mehreren Gründern und Mitarbeitern der Satirezeitschriften "Pardon" und "Titanic", darunter Chlodwig Poth, F.W. Bernstein, F.K. Waechter, Robert Gernhardt und Hans Traxler.

Wer lieber die gesprochene oder gesungene Satire sucht, sollte sich die letzte Augustwoche im Kalender ankreuzen. Dann findet jährlich das Festival der Komik statt, das meist sogar noch mehr Besucher anzieht als Künstler auftreten. Und die Liste der Künstler ist beeindruckend lang! Beim lustigsten Museum in Frankfurt am Main wird Ihnen, mal mit und mal ohne musikalische Unterstützung, zahlreiche Komik um das Gehör geschmissen.

EXPERIMINTA - Anfassen erwünscht!

Wer Kinder hat, wird es kennen. Anfassen gehört zum Entdecken irgendwie mit dazu. Die meisten Museen verbieten das aus gut überlegten Gründen. Doch bei EXPERIMINTA – ScienceCenter FrankfurtRheinMain wird explizit zum Anfassen aufgefordert. Übrigens unabhängig des Alters, denn das vielleicht schlauste Museum in Frankfurt am Main richtet sich an jung, alt und jeden dazwischen.

Wie der Name EXPERIMINTA vielleicht schon verrät, geht es vor allem um die Themengebiete MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Es gibt viele Experimentierstationen aus zehn Themenkreisen. In Schnell & Langsam geht es um die Bewegung. Hier können Sie und Ihre Kinder unter anderem die Fliehkraft mit dem Teufelsrad spielend kennenlernen oder sehen, wie eine Walze wie durch Geisterhand nach oben rollt.

Damit es lehrreich wird, gibt es an jeder Station zahlreiche Schautafeln mit Erklärungen. Wem diese Informationen nicht reichen, kann im Shop zahlreiche Materialien erwerben, mit dem der kleine oder große Forscher seine Kenntnisse noch mal intensiv vertiefen kann. Speziell für Oberstufenschüler gibt es zahlreiche Arbeitsblätter, die Kenntnisse aus der Schule mit den Experimenten kombinieren und zu selbstständiger Problemlösung im wohl praktischsten Museum in Frankfurt am Main animiert.

Bibelmuseum, Naturkundemuseum, Archäologisches Museum: Alte Zeiten heute erleben

Für die Fans alter Zeiten haben die Museen in Frankfurt am Main viel zu bieten. Im Bibelhaus Erlebnis Museum können Sie nicht nur die Geschichten aus der Bibel erleben, sondern auch das alltägliche Leben aus dem damaligen Jerusalem kennenlernen. Dabei werden Ihnen zahlreiche Mitmachstationen geboten.

Noch weiter zurück geht es im Archäologischen Museum in Frankfurt am Main. Hier erleben Sie die Jägerkultur früherer Tage, die ersten Bauern, die karolingisch-ottonischen Kaiserpfalz aus dem Mittelalter und erreichen später die Geschehnisse der Neuzeit. Dabei stehen Funde aus Frankfurt am Main im Vordergrund.

Beginnend mit dem Urknall beschreibt das Senckenberg Naturmuseum die erdgeschichtlichen Episoden und zeigt dabei zahlreiche fossile Funde, vornehmlich aus der nahen Grube Messel, dem ersten Weltnaturerbe der UNESCO. Mit Skeletten des berühmten Tyrannosaurus Rex und anderer Dinosaurier beherbergt dieses Frankfurter Museum eines der beeindruckendsten Natursammlungen in Europa.

Dom, Fußball und Mundartdichter: Frankfurt am Main besser kennen lernen

Einige Museen in Frankfurt am Main beschäftigen sich mit der regionalen Geschichte und Kultur. Im Dommuseum Frankfurt am Main wird der Kaiserdom St. Bartholomäus mit seiner wechselvollen Geschichte dargestellt. Daneben gibt es noch Wechselausstellungen, die zahlreiche Wechselausstellungen zeigen.

Als Fan des runden Balles werden Sie das Eintracht Frankfurt Museum interessant finden. Hier finden sich über 300 Exponate, die sich rund um den 1899 gegründeten Traditionsverein drehen. Im sportlichsten Museum in Frankfurt am Main gibt es beispielsweise den Originalball des Europapokalfinales von 1960 gegen die Königlichen aus Madrid zu sehen.

Stolz sind die Frankfurter auf ihren Mundartdichter Friedrich Stoltze. Die Frankfurter Sparkasse hat ihm ein eigenes, kleines Museum in Frankfurt am Main gestiftet, welches zahlreiche Fotografien, Zeichnungen, Mobiliar und natürlich Texte aus seinem Leben zeigen.

Frankfurter Kunstverein, Liebieghaus Skulpturensammlung, MMK Museum: Wo die Kunst lebt!

Wer ein besonderes Faible für Kunst hat, findet in den Museen in Frankfurt am Main zahlreiche Ausstellungen. Beim Frankfurter Kunstverein finden Sie zeitgenössische Kunst, die mit regelmäßigen Künstlergesprächen, Lesungen und Diskussionen begleitet wird.

Bei der Liebieghaus Skulpturensammlung werden zahlreiche verschiedene Formen von Skulpturen aus insgesamt 5.000 Jahre Menschheitsgeschichte dargestellt, darunter mehrere einmalige Werke. Die Ausstellung zeigt neben Werke aus Europa auch Darstellungen aus zahlreichen anderen Ländern und Kontinenten.

Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main zeigt Werke der 1960er bis heute. Von Fotografie über Skulpturen bis zu Malerei und Performancekunst ist für jeden etwas interessantes dabei. Um noch mehr Kunst zu zeigen, wurde das Museum sogar auf mehrere Gebäude aufgeteilt.

Porzellan, Städel, Schirn - noch mehr Kunst in Frankfurt am Main

Daneben gibt es noch zahlreiche weitere kunstorientierte Museen in Frankfurt am Main. Im porzellan museum frankfurt finden Sie über 1.000 Exemplare der Porzellan-Manufaktur von 1746 aus Hoechst am Main. Die alten Exponate werden durch neue Werke ab 1945, als die Arbeit in Hoechst wieder aufgenommen wurde, ergänzt.

Im Städel Museum, welches bereits 1815 gegründet wurde, werden vornehmlich Drucke, Grafiken, Gemälde und Fotografien aus sieben Jahrhunderten gezeigt. Außerdem finden Sie dort rund 600 Skulpturen.

In der Schirn Kunsthalle Frankfurt bietet zahlreiche, wechselnde Ausstellungen mit Kunstgegenständen aus den letzten Jahrhunderten.

Jüdisches Museum, Paulskirche, Feuerwehrmuseum und Co. - Was es noch zu sehen gibt

Die Museen in Frankfurt am Main haben noch mehr zu bieten. Das Jüdische Museum zeigt die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main seit ihren Anfängen im 12. Jahrhundert, in der Paulskirche, dem Zentrum der deutschen Demokratiebewegung, wird die deutsche Geschichte ab 1848 näher betrachtet und das Feuerwehrmuseum zeigt die verschiedensten Geräte und Fahrzeuge, mit denen die Menschen in den verschiedensten Jahrhunderten versuchten, Brände zu löschen.

Die breit gefächerte Landschaft der Museen in Frankfurt am Main bieten zahlreiche verschiedene Themenbereiche, die einen Besuch wert sind.

Das Beste in meiner Nähe

Was ist los in meiner näheren Umgebung? Hier haben wir die Infos für Sie! Wir zeigen die nächstgelegenen Restaurants, Top Hotels, interessante Museen und spannende Events. Mit Klick auf einen Unterpunkt direkt zum Angebot, mit Klick auf das Bild direkt in die Kategorie! Dazu der Link zu den wo.de-City-Infos. Es gibt viel zu entdecken – los geht’s!

In Kooperation mit:

Für mehr Informationen zu wo.de senden Sie uns bitte eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular: