Ludwigshafen am Rhein

Ludwigshafen - Blick auf die Stadt © venediger / Fotolia.com

Ludwigshafen als Ausflugsstadt für Film- und Kulturfreunde

Ludwigshafen ist die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz und zählt zu den am schnellsten gewachsenen Großstädten in Deutschland. Nur etwa 100 Jahre dauerte es, bis sich über 100.000 Menschen in der Stadt im malerischen Pfalzgebiet angesiedelt hatten - ein Rekord, der belegt, dass sich ein Ausflug in die Stadt am Rhein garantiert lohnt.

Ein Auge für Kunst...

... kann sich in Ludwigshafen lohnen, denn über ein Dutzend Theater und Museen warten darauf, von Touristen - oder Einwohnern - erkundet zu werden. Dazu zählen etwa das bekannte Prinzregenten-Theater, das im Hemshof und damit dem ältesten und schönsten Stadtteil von Ludwigshafen überhaupt liegt, oder auch das KiT'Z: ein Jugendtheater, das sogar mobil ist. Weltbekannt hingegen ist die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, welche ebenfalls in Ludwigshafen ansässig ist. Mehr über die Stadt selbst erfährt man hingegen etwa im Stadtmuseum Ludwigshafen oder auch im Heimatmuseum in Friesenheim. Falls Literaturgeschichte die eigenen Interessen eher abdeckt, lohnt sich vielleicht ein Ausflug in das Schillerhaus, in welchem einige Erstdrucke von Friedrich Schiller ausgestellt sind. Die Stadtteile von Ludwigshafen feiern außerdem jährlich jeweils eigene Feste, welche die typischen Gelegenheiten für das Probieren lokaler Speisen und Getränke bieten. Insbesondere Ausflüge in das erwähnte Hemshof sowie Pfingstweide oder auch Friesenheim lohnen sich aufgrund der schönen Altstadtgebäude definitiv.

Die richtige Stadt für Sommermenschen

Insbesondere in den Monaten Juni, Juli und August platzt das Angebot an Veranstaltungen in Ludwigshafen aus allen Nähten: Eine Wahl zur Miss Ludwigshafen findet im Ebertpark statt, einer breit angelegten Parkanlage, die in einer eigenen Halle auch Ausstellungen oder Theateraufführungen darbietet. Musikalisch hingegen sind insbesondere die Sommernachtskonzerte, die sich bis in den Juli erstrecken, interessant. Entsprechen eher Film und Kino den eigenen Vorlieben, kann ein Besuch auf dem Festival des deutschen Films nicht schaden: Über einen Zeitraum von etwa drei Wochen finden sich hier fast 100.000 Filmliebhaber zusammen, um zu sehen, zu diskutieren und ganz einfach nur Spaß zu haben. Wie es sich für eine Stadt mit den Ausmaßen von Ludwigshafen gehört, findet alljährlich ein großer Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Platz statt. Für eine typische Kneipentour eignen sich hingegen Stadtteile wie das erwähnte Hemshof aufgrund seiner exzellenten Lage und den zahlreichen Möglichkeiten zur Einkehr sowie dem einen oder anderen Restaurant.

Übernachtungen und das leibliche Wohl

Kulinarisch präsentiert sich Ludwigshafen wie eine typische deutsche Großstadt, sodass hier sowohl italienisch als auch chinesisch, indisch oder auch griechisch gegessen werden kann - und selbstverständlich befindet sich auch das eine oder andere deutsche Restaurant im Angebot. Hier werden teilweise aufgrund der geografischen Nähe auch bayerische Spezialitäten angeboten. Die Unterbringung in Hotels ist vielfältig: Direkt am Rhein liegen zahlreiche, auch günstige Unterkünfte, welche für humane Preise einen Aufenthalt in Ludwigshafen erlauben. Wer mehr ausgeben möchte, bekommt dazu unter anderem im Ketschauer Hof Gelegenheit: Das auch überregional bekannte 5-Sterne-Hotel kostet zwar mehr als 200 Euro pro Nacht, doch Service und Hotel selbst sind jeden Euro wert. Eine Gemeinsamkeit teilen sich jedoch die meisten Hotels und Restaurants: Durch die gute Anbindung mit einem gewöhnlichen Bahnhof und einem S-Bahnhof sowie einer Autobahnanbindung direkt an der Stadt ist jeder Ort in Ludwigshafen auch über öffentliche Verkehrsmittel gut zu erreichen - sodass sich ein Besuch auch für Reisemuffel lohnt.

In Kooperation mit:

Für mehr Informationen zu wo.de senden Sie uns bitte eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular: